I. Damen

Bezirksoberliga

Unsere Damen blicken auf eine turbulente Saison zurück. Nachdem sie zu Beginn der Vorbereitung noch ohne Trainer dastanden, fand sich mit Noémi Tölgyesi eine alte Bekannte für dieses Amt. Leider ließ das Engagement von Noémi bald zu wünschen übrig. Bereits im November kam es zum Bruch zwischen Trainerin und Mannschaft, was sich natürlich auch auf die Leistung niederschlug. Trotz des nicht ausgeräumten Konflikts spielte die erste Damenmannschaft noch eine passable Hinrunde. Zu Beginn der Rückrunde trennten sich dann die Wege von Mannschaft und Trainerin.

Obwohl das Team auch noch von Verletzungspech und Langzeiterkrankungen heimgesucht wurde, zeigte es Moral und schaffte trotz aller negativen Umstände mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis den vierten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga. Maßgeblich daran beteiligt waren neben den Stammkräften die Spielerinnen der zweiten Mannschaft, die die Doppelbelastung auf sich nahmen und auch in der „Ersten Damen“ kämpften. Birgit Spreitzer übernahm erst einmal kommisarisch das Traineramt und betreute die Mannschaft, wann immer es ihr möglich war, Sarah Mannefeld übernahm die Organisation.

Die nächste Bezirksoberliga-Saison stellt wieder eine große Herausforderung dar. Die Liga wurde auf elf Mannschaften aufgestockt und bekommt mit zwei Landesliga-Absteigern starken Zuwachs. Das bunt gemischte und neu formierte Team um Trainerin Birgit-Spreitzer konnte im Pokal bereits einen ersten Erfolg verzeichnen und will an diese Leistung anknüpfen um in der kommenden Spielrunde einen Platz im Mittelfeld zu erreichen. Die zweite Mannschaft wird außer Konkurrenz antreten, um jederzeit in der „Ersten“ aushelfen zu können.


Trainingszeiten

Montag von 19.30 bis 21.00 in der Jahnhalle

Mittwoch von 19.30 bis 21.00 in der Jahnhalle

Ansprechpartner

Michael Sander , 0163/4795882