I. Herren

Bezirksoberliga

In einer sehr konstanten Saison konnten die jungen Dachse, um den Trainer Carsten Rösler, einen hervorragenden 2. Platz nach Weilheim holen. Nach einer unnötigen Auftaktniederlage feierten die Dachse eine Siegesserie von acht Spielen in Folge. Nach dieser Serie mussten sich die Dachse nur dem ungeschlagenen Meister aus Fürstenfeldbruck geschlagen geben. Damit wurde der Grundstein für die Vizemeisterschaft schon in der Hinrunde gelegt. Auch in der Rückrunde kassierten die Dachse lediglich vier Minuspunkte und sicherten sich somit verdient den Titel als Vizemeister 2017/2018 in der BOL.

Nach zehn erfolgreichen Jahren konnten die Jungs ihrem Coach Carsten Rösler zum Abschied eine starke Saison schenken. Das Team bedankt sich hiermit nochmals bei Carsten für seinen großartigen Einsatz für die erste Mannschaft. In der gemeinsamen Zeit formte er eine starke und konstante BOL-Mannschaft und führte Weilheim zum ersten Mal in die Landesliga. Seine Arbeit mit jungen Talenten prägte das Weilheimer Spiel. Die Dachse wünschen ihrem langjährigen Trainer alles Gute für die Zukunft.

In die neue Saison 2018/2019 starten die Weilheimer Herren mit einem neuen Impuls. Nikodije Jovanovic wurde als neuer Trainer verpflichtet. Er trainierte schon erfolgreich höherklassige Mannschaften im Münchner Raum und will sein Können und seine Erfahrung nun auch in Weilheim einbringen um den Verein sportlich weiterentwickeln.

Die Mannschaft ist motiviert die neuen Ansätze erfolgreich umzusetzen um wieder einen der vorderen drei Plätze zu erreichen. Spielerisch waren in den ersten Testspielen schon positive Ansätze zu sehen. Auch mannschaftlich hat sich bei den Dachsen etwas getan. Mit Max Pröll verlässt aus beruflichen Gründen ein alter Hase die Dachse, auch Andreas Böhm wird die Mannschaft in der nächsten Saison leider nicht unterstützen können, da er sich vermehrt auf sein Studium konzentrieren möchte. Wir wünschen den beiden alles Gute für ihre Zukunft und hoffen sie des Öfteren im Dachsbau zu sehen.

Neu zum Team stößt ein altbekanntes Gesicht. Stefan Gärtner, langjähriger Herrenspieler und zuletzt für die Reserve tätig, will es nochmal wissen und unterstützt die Dachse in der nächsten Saison. Auch die Jungdachse sollen in der neuen Runde vermehrt ihre Spielzeiten erhalten und an die BOL herangeführt werden.

Einige taktische Veränderungen waren schon in den ersten Trainingsspielen zu erkennen, dennoch haben die Dachse bis zum Saisonstart noch viel Arbeit vor sich.

In das Trainingslager fuhren die Dachse diesmal nicht wie gewohnt nach Brixen, sondern nach Furth im Wald. Hier arbeiteten sie weiter an der Feinabstimmung für die neue Saison um in den bevorstehenden Testspielen ihr neues System zu testen.

Sollte die Mannschaft wie in der letzten Saison von Verletzungen verschont bleiben, steht einer erfolgreichen Saison mit schönen und hochklassigen Spielen nichts im Weg.


Trainingszeiten

Montag von 20.15 bis 21.45 in der Jahnhalle

Donnerstag von 20.00 bis 21.45 in der Jahnhalle

Ansprechpartner

Nikodije Jovanovic , 0172/8503466