I. Herren

Bezirksoberliga

In einer sehr durchwachsenen Saison konnten die Dachse einen Abstieg aus der Bezirksoberliga in den letzten Spielen verhindern. Nach einer notdürftigen Hinrunde, die in der Abstiegszone endete, musste in der Rückrunde richtig angegriffen und eine Erfolgsserie gestartet werden. Diese Anforderung konnte die Mannschaft leider nicht umsetzen. Am 17. Spieltag standen die Dachse immer noch auf dem 11. Platz und damit in akuter Abstiegsgefahr. Durch zwei souveräne Siege in den letzten beiden Heimspielen konnten die Dachse den Klassenerhalt sichern und die schlechte Saison noch positiv abschließen.

Mit Mupfel Becker kam nach der Saison ein altbekannter Trainer nach Weilheim zurück. Er trainierte die Dachse bereits in der Aufstiegssaison 2013/14 und konnte zusammen mit Carsten Rösler die Mannschaft in die Landesliga führen. Auch sein Trainerpartner und Sohn Felix ist ein bekanntes Gesicht in Weilheim. Seine Handballfähigkeiten erlernte er in Weilheim und unterstützte die Mannschaft ebenfalls in der Landesliga.

Die Trainer wollen dem Team eine neue Spielphilosophie vermitteln um der Offensive sowie der Defensive zu alter Stärke zu führen. Mupfel ist vor allem für seine aggressive und kompakte Defensive bekannt. In der Offensive soll Felix dem Team seine Erfahrung vermitteln und so für mehr Variabilität und Überraschungen sorgen.

Schon von Anfang an konnte man die Begeisterung der Mannschaft für die neuen Ideen erkennen. Mit vollem Einsatz und Arrangement waren die „Erste Herren“ in der Vorbereitung dabei.

Die Mannschaft wird dieses Jahr unterstützt von den Neuzugängen Julian Langnickel aus Murnau, Lorenz Pröll aus Würm-Mitte, Moritz Becker (reaktiviert) und mehreren Jungdachsen. Julian und Moritz werden die Dachse im Rückraum verstärken, Lorenz ist auf verschiedenen Positionen einsetzbar. Die A-Jugendlichen sollen langsam an das Niveau der Bezirksoberliga herangeführt werden und ihre Einsatzzeiten nutzen um das Team zu unterstützen.

Das Trainingslager der Dachse fand dieses Jahr in Weilheim statt. Hier arbeiteten sie weiter an der Feinabstimmung für die neue Saison. In den ersten Testspielen konnten schon Erfolge erkannt und erzielt werden, jedoch liegt vor dem Team noch einiges an Arbeit und Schweiß, um den Anforderungen des Trainerteams gerecht zu werden.

Kann die Mannschaft die Vorgaben der Trainer umsetzen und alle Anforderungen erfüllen? Wir werden sehen, ob die Dachse den Klassenerhalt vorzeitig sichern können und dabei den Zuschauern schöne und spannende Spiele im Dachsbau liefern.

Trainingszeiten

Montag von 20.00 bis 22.00 in der Jahnhalle

Donnerstag von 20.00 bis 22.00 in der Jahnhalle

Ansprechpartner

Gerhard Becker, 0881/9095495