11.03.2009 Wildtierfütterung Graswang, 06.02.09

Eine Weihnachtsfeier der besonderen Art bei den Handballern


Weihnachtsfeiern gibt es viele. Alle Jahre wieder. Doch da wir Handballer sehr einfallsreich und unternehmungslustig sind, haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen. So wurde statt einer klassischen Weihnachtsfeier, eine Fahrt nach Graswang zu einer Wildtierfütterung mit anschließendem Einkehrschwung in die Gröblalm unternommen. Die Idee dazu, die sofort bei uns allen großen Anklang fand, kam von unserer 2. Vorstandsfrau Andrea Wichtl, die auch gleich gewohnt professionell die Organisation in die Hand nahm.

Es ging also am Freitagnachmittag, den 06.02.09 mit dem bei „Ortner“ gebuchten Bus Richtung Graswang. Die Stimmung an Bord war dank der 23 Erwachsenen und 18 Kinder bestens. Vor Ort angekommen, empfing uns ein herrlicher Sonnenuntergang in der verschneiten Bergkulisse und bei föhnigen 8 Grad Außentemperatur marschierten wir in etwa 15 Minuten zum Futterplatz.

Für die Besucher ist dort eine richtige überdachte Tribüne mit Blick auf den Futterplatz und Wald errichtet worden, in der man bequem Platz nehmen konnte. Wir kamen genau richtig, denn der Förster verteilte am Futterplatz gerade die letzten Leckereien und war dabei das Wild durch Pfiffe anzulocken. Nun wurde das Publikum ermahnt leise zu sein und sogar unsere Handball-Kinder kamen sofort zur Ruhe und beobachteten Mucksmäuschen still das Geschehen.

Es dauerte nicht lange und das Wild kam in vielen kleinen Gruppen den steilen Hang herunter. Insgesamt waren schließlich ca. 60 Hirschkühe und einige kapitale Hirsche da und wir konnten hautnah die Tiere beim Fressen beobachten. Es war sehr beeindruckend. Wir lauschten aufmerksam den Ausführungen des Försters und haben während unserer Beobachtungen viel erfahren. Nach gut einer Stunde waren die Leckerbissen von den „Stückeln“, wie sie der Förster nannte, verspeist und wir verließen den Futterplatz mit der Vorfreude nun auch etwas Leckeres zu uns zu nehmen.

Der Rückweg Richtung Gaststätte war trotz Schneeballschlacht schnell absolviert und wir machten es uns in der Gröblalm gemütlich. Nach einer deftigen Stärkung und reichlichem „Informationsaustausch“ ging es um viertel vor Acht im Bus wieder Richtung Heimat. Die Busfahrt verlief sehr kurzweilig, da alle sehr gut gelaunt waren und jede Menge Spaß hatten. Schließlich kamen wir wieder gut in unserem „grünen“ Städtchen an.

Die etwas andere Weihnachtsfeier war sehr gelungen und hat allen Teilnehmern großen Spaß gemacht. Ganz nebenbei haben wir Einiges über unser heimisches Wild gelernt. Ein herzliches Dankeschön an die Handballabteilung, die diesen schönen Ausflug finanziert und organisiert hat!