25.07.2007 60 Jahre Handball in Weilheim

Das Sommerfest der Handballer war SPITZE!

Drei Events standen auf der Tagesordnung. Zunächst gehörte das Stadion an der Pollinger Straße den Kindern und Jugendlichen. Über 300 von ihnen hatten Spaß beim Sommerspielfest. Vielseitigkeit war gefragt, als es über den Parcours ging, auf dem Handball, Fußball, Hockey, Basketball und die Trendsportarten Beach-Volleyball und Beach-Handball ausprobiert werden konnten

Bilder Sommerspielfest

Um 16.30 Uhr spielte die männliche B-Jugend, die in der kommenden Saison in der Landesliga Süd, der zweithöchsten Jugendspielklasse Bayerns, vertreten ist, in der Jahnhalle gegen die Auswahl des Bezirks Alpenvorland. Es war ein gutes, schnelles Jugendhandballspiel mit sehr vielen schönen Szenen auf beiden Seiten. Vor über 300 Zuschauer zu spielen, die Jahnhalle füllte sich zusehends für das Topspiel, war für uns ein besonderes Erlebnis!

Bilder mB-Jugend : Auswahl Alpenvorland

Um 18.30 Uhr stand der sportliche Höhepunkt des Tages auf dem Programm. Der Bundesligist Frisch Auf Göppingen kam mit hochkarätigen Nationalspielern und vielen internationalen Spielern zu einem Vorbereitungsspiel nach Weilheim. Gegner war der in der letzten Saison noch in der Regionalliga spielende TuS Fürstenfeldbruck. Über 850 (!) Zuschauer waren bei hochsommerlichen Temperaturen in der Halle. Das Publikum bekam dann ein überaus flottes, körperbetontes und temporeiches Spiel geboten, das die Göppinger mit 42:23 (20:12) zu ihren Gunsten entschieden.

„Die sind ja alle zwei Meter groß“, wunderte sich Birgit Schuster von den Weilheimer Handball-Damen. Die Göppinger, die mit einer Mischung aus kroatischen, tschechischen und deutschen Weltklassespieler antraten, taten sich zu Beginn auch schwer, gegen den Bayernligisten ins Spiel zu kommen. Erst zur Mitte der ersten Hälfte nahmen sie die Zügel in die Hand. Ihre körperliche Überlegenheit, ihre bombensichere Abwehr und auch ihre Schnelligkeit, bescherten den Göppingern bis zur Halbzeit einen deutlichen Vorsprung. Allerdings fehlte es in ihrem Spiel ein wenig an technischen Schmankerln, schöne Spielzüge blieben daher Mangelware. Kempatricks versuchten gar nur die Brucker den Handballfans zu zeigen. Der Kampf um die Stammplätze wirkte sich aber auch auf die Härte aus. Für ein Freundschaftsspiel langten die Frisch Auf!-Akteure ordentlich hin. Dennoch reichte die Kraft, um nach dem Schlusspfiff den zahlreichen Autogrammjägern selbst noch beim Auslaufen deren Unterschriftswünsche zu erfüllen.

Bilder Frisch Auf Göppingen : TuS Fürstenfeldbruck

Im Anschluss an das Spiel wurde im TSV Stadion an der Pollinger Straße eine Beach-Party gefeiert. Bis spät in die Nacht feierten rund 250 Handballfreunde das Jubiläum ihrer Abteilung. Das Aufbauteam hatte wieder einmal das Stadion in eine Partyzone verwandelt und schön dekoriert. Die Sportler sorgten für den Ausschank und die Beach-Bar, die Weilheimer Nachwuchsband SALIMATA heizte den Gästen beim zweistündigen Live-Konzert richtig ein. „Rund 50 Helfer waren an diesem Tag im Einsatz. Ohne sie hätte die Handballabteilung das Sommerfest der Superlative gar nicht veranstalten können“, so Abteilungsleiter Pausch

Bilder Beachparty mit SALIMATA

dp