03.10.2019 Wolverines im Doppelpack auf dem Rasenturnier in Burghausen

Wolverines im Doppelpack auf dem Rasenturnier des SV Wacker Burghausen (19. - 21.07.2019)

Die Mädels der weiblichen D-Jugend und der weiblichen C-Jugend nahmen am ersten Rasenturnier des SV Wacker Burghausen teil und verbrachten ein geniales Wochenende auf dem dortigen riesigen Sportgelände. Zelte, Ausrüstung und die obligatorische Vielfraß-Verpflegung wurden in einem Anhänger verstaut – anders hätten wir das nicht geschafft! (Ein Dankeschön an Sinas Onkel, von dem der Anhänger ausgeliehen wurde.) Nach der Ankunft am Freitagabend in Burghausen errichteten wir erstmal unsere Zeltburg – mit zwei großen Mannschaftszelten – bevor wir uns eine Runde Pizza gönnten.

Am Samstag wurde es richtig heiß, trotzdem wurde auf den Rasenplätzen um jeden Ball gefightet und die Mädels konnten fast alle Spiele für sich entscheiden. Die weibliche D gewann ihre Spiele gegen den TSV Herrsching, den ESV Freilassing und den VfL Waldkraiburg. Die weibliche C musste sich knapp dem zukünftigen Landesligarivalen TSV Simbach geschlagen geben, gewann aber ihre Partien gegen des ESV Freilassing und den TUS Pfarrkirchen. Zur Abkühlung zog dann die komplette Truppe in das benachbarte Freibad und beglückte das dortige Publikum mit ihren Gesangskünsten.
Nach einem Tag voller Hitze, Handballspielen und Freibad hatten die Mädels immer noch Energie um abends Party zu machen, dem jedoch wurde jäh durch ein aufziehendes Gewitter ein Ende gesetzt. Sturmböen und Platzregen, Blitz und Donner, schnell waren alle in den frisch abgespannten Zelten verschwunden.

Leider regnete es auch am Sonntag immer wieder heftig, doch es gab einen Plan B: das restliche Turnier wurde in die Halle verlegt. Hier waren unsere Mädels weiter erfolgreich und konnten gegen die teils unterlegenen Gegner überzeugen. So wurden die Heimmannschaften vom SV Wacker Burghausen jeweils geschlagen und die weibliche C fuhr auch einen ungefährdeten Sieg gegen den TSV Herrsching ein. Die weibliche D holte folglich stolz den Turniersieg und brachte einen Pokal nach Hause – und das mit nur vier D-Jugendlichen und drei E-Jugendlichen! Die weibliche C wurde zweiter und gewann, neben Erkenntnissen über ihren zukünftigen Ligagegner, eine dringend benötigte Trikottasche – auch nicht schlecht!

Ein besonderer Dank geht an Eva und Sascha Horn, Helfer in allen Lebenslagen, die nicht nur für den Transport verantwortlich waren, sondern auch fotografierten, für gute Stimmung sorgten, die Wertsachen verwalteten und im Regen alle Zelte allein abbauten!