14.12.2015 wC: Überragende Mannschaftsleistung bei Auswärtssieg

Die Kräfteverhältnisse waren gegen den Tabellenvorletzten schon vor dem Spiel klar verteilt. Zwar waren wir ohne Unterstützung unserer D-Jugendlichen und damit mit nur zwei Wechselspielern angereist, die damit verbundenen längeren Einsatzzeiten wurden aber von allen Spielerinnen dankend angenommen. Gerade gegen eine Mannschaft wie die HSG Dietmannsried/Altusried II wäre es für die erfahrenen Spielerinnen unserer Mannschaft relativ leicht mit Einzelaktionen zu glänzen. Genau das Gegenteil aber war der Fall: Mit einer großen Vielfalt an spielerischen Varianten ließen unsere Mädels dem Gegner keine Möglichkeit, sich auf unsere Offensive einzustellen. Wirklich alle Spielerinnen kamen so zu ihren Chancen und auch Toren. Beispielhaft seien unsere beiden Torhüterinnen Miriam Conder und Beeke Janssen genannt, die sich jeweils eine Halbzeit im Tor auszeichnen konnten und in der anderen Spielhälfte auch jeweils zwei Treffer auf der Außenposition erzielten.

Nach einem zaghaften Beginn (4:5, 10 Spielminute) bekamen wir den Gegner mit unserer Abwehr in der Folgezeit besser in den Griff und zogen so auf 4:12 davon (17.). Nach einer dreiminütigen hektischen und torlosen Phase, die von vielen Ballverlusten der Gegnerinnen und vergebenen Torchancen unsererseits geprägt war, fingen sich die Gastgeberinnen wieder (8:13, 23.). Eine nochmalige Tempoverschärfung bescherte uns den 8:16 Halbzeitstand.

Spätestens nach unserem guten Start in die zweite Spielhälfte (8:22, 32.) war das Spiel entschieden. Phasenweise konnte der Gastgeber wieder gut mithalten. Das Spiel endete 15:31.

Auch wenn wir nicht alle Torchancen nutzen konnten und uns einige technische Fehler unterliefen – der Trainer war trotzdem sehr zufrieden. Denn man spürt immer mehr, dass alle Spielerinnen sich im Vergleich zu Beginn der Saison weiterentwickelt haben. Die Spielerinnen, denen es anfangs noch an Selbstvertrauen mangelte, trauen sich immer mehr zu und werden von den erfahrenen Spielerinnen voll ins Spiel einbezogen.

Weilheims Spielerinnen und ihre Tore: Simone Padberg (12/1x7m), Lilly Rauch (5), Luca Padberg (3), Miriam Conder (2 und Tor), Beeke Janssen (2 und Tor), Annika Sparlinek (2), Valerie Sulimma (2), Franziska Klang (2/1), Lea Stadler (1)