09.12.2015 Damen 1: TSV-Damen überzeugen

TSV-Damen überzeugen in Mindelheim mit geschlossener Mannschaftsleistung - 27:21 Auswärtserfolg

Nach der Rückkehr in die Bezirksoberliga im Vorjahr gab es für die Weilheimer Damen gegen den TSV Mindelheim zweimal nichts zu holen. Die Negativserie gegen die Allgäuerinnen beendeten die Schützlinge von Trainer Sepp Großmüller jedoch am zweiten Adventwochenende. Beim Tabellenfünften setzten sich die Weilheimerinnen mit 27:21 (15:11) durch. „Uns gelang es auf allen Positionen Treffer zu erzielen“, war für Großmüller die geschlossene Mannschaftsleistung der Schlüssel zum Er-folg in Mindelheim mit dem sie sich auf Platz drei verbesserten. Drei Spielerinnen hob er aber hervor. „Annika König, Marina Wichtl und Karen Albust überzeugten im Angriff wie in der Verteidigung, vor allem Karen verlieh der Defensive Sicherheit“, urteilte Großmüller.

In der Anfangsphase lieferten beide Teams den Zuschauern ein munteres Scheibenschießen, bei dem sich keiner absetzen konnte. Ab Mitte der ersten Hälfte bekamen die Weilheimer Frauen die Spielmacherin der Gastgeber dann besser in den Griff. Dadurch kam das Offensivspiel der Mindelheimerinnen zunehmend ins Stocken. Die Gäste, die ohne Andrea Wichtl und Jana Osterhaus antraten, verwerteten dagegen ihre Möglichkeiten konsequenter, was ihnen beim Seitenwechsel bereits ein Vier-Tore Polster einbrachte.

In der zweiten Hälfte hielten die Weilheimer Damen die Gastgeberinnen weiter auf Distanz. „Durch schnelles Spiel und schöne Kombinationen gelangen uns immer wieder wichtige Treffer“, erkannte Großmüller. Auch durch eine offene Manndeckung in der Schlussphase ließ sich sein Team die Butter dann auch nicht mehr vom Brot nehmen.

Spielerinnen und Tore: Annika König (10/5), Karen Albust (6), Marina Wichtl (5/2), Sarah Mannefeld (3), Iris Gomez, Katrin Wichtl, Sabrina Gerold (je 1), Elisabeth Zwiekopf, Maria Rupp, Birgit Schuster; Tor: Marlene Zwiekopf, Veronika Mahler.


Roland Halmel, 8.12.15