06.12.2015 Weßling 2.0 - mB gewinnt erneut gegen Weßling mit 38:24

Der Spielplan wollte es so, dass unser Gegner erneut Weßling hieß. Gegen die hatten wir ja schon letztes Wochenende gespielt. Wir wussten also, was auf uns zukommt. Aber irgendwelche Experimente wollten wir nicht machen, sondern genauso konzentriert zu Werke gehen, wie in Weßling in der ersten Halbzeit.

Am Anfang hat das wieder mal nicht so geklappt, wie wir uns das vorgenommen hatten: überhastete Abschlüsse, unkonzentrierte Würfe, technische Fehler. Beim Stand von 0:2 hatten wir bereits drei Chancen verdaddelt. Aber wir ließen uns nicht beirren und gingen weiter unsere Geschwindigkeit. Mit zunehmender Spieldauer kam auch unsere Sicherheit zurück. Beim Stand von 3:3 hatten wir den Rückstand egalisiert und haben losgelegt. Benji im Tor bekam jetzt immer mehr Bälle zu fassen, wir konnten unsere Tempogegenstöße laufen und dann lief's! Matse auf der Mitte war am Anfang - vor allem in der Abwehr - noch recht zaghaft, aber er wurde immer mehr zur Schaltzentrale unseres Angriffs. Mustergültig hat er unsere Außen Sören und Lukas in Szene gesetzt und auch immer wieder den Ball an den Kreis durchgesteckt. Und in der Abwehr wurde er immer mehr zur Speerspitze dieser: schnell auf den Beinen und intuitiv immer da, wo er gebraucht wurde. Das war richtig stark!! Jona kam dann nach 17 Minuten aufs Feld und hat genau da weitergemacht. Beim 10:5 wurde unser Vorsprung deutlich, über 14:7 und dann 19:9 wurde der Abstand zweistellig. Wir konnten munter durchwechseln und einiges ausprobieren.
Flo auf Rückraum links war eine Wucht, Alex auf Rückraum rechts war saustark im 1:1. Einen müssen wir besonders hervorheben: Julian!! Er hatte echt Pech in den letzten Spielen, aber seine ansteigende Formkurve die letzten Wochen hat schon angedeutet, dass der Knoten bald platzt. Genau das ist in diesem Spiel passiert! Er hat vier Tore gemacht, aber viel wichtiger: in der Abwehr war er eine Bank!! Schnell und präzise hat er die Weßlinger Angriffe unterbunden und war ein sicherer Halbverteidiger. Pausenstand war 21:10.

In der zweiten Halbzeit ging die Konzentration ein wenig zurück. Beim Stand von 23:14 haben wir reagiert: Nic, der einen schlechten Tag in der Kiste erwischt hatte, räumte seinen Platz für Benji, für den er im zweiten Durchgang gekommen war. Und prompt lief es wieder! Da konnte man wieder einmal sehen, wie wichtig ein guter Rückhalt hinter der Abwehr ist. Und so wie Nic in den letzten Spielen der Sieggarant war, konnte sich an diesem Tag Benji beweisen! Auf der linken Seite gab Nils jetzt Gas, und wie! Fünf Tore in 20 Minuten sprechen für sich!
Ein zusätzliches Highlight: Lars, der aufgrund von Verletzungen und anderen Verpflichtungen sein erstes Punktspiel in der B-Jugend gemacht hat, konnte sich gleich doppelt in die Torschützenliste eintragen.

Herausragend war wieder einmal die mannschaftliche Geschlossenheit: jeder Feldspieler konnte auch einnetzen. Das ist schon richtig stark!!

Spieler und Tore:
Alexander Tinz (7 Tore/davon 1 Siebenmeter), Nils Himstedt (5), Florian Stanzel (5/1), Julian Langnickel, Sebastian Theimer (jeweils 4), Lukas Korinth, Andreas Kunz (jeweils 3), Jonathan Jilg, Lars Schindler (jeweils 2), Sören Kemnitz, Alexander Schultz, Matthias Weid (jeweils 1), im Tor waren Benjamin Jilg und Nicolas Thiele