22.02.2019 Gestatten – die Wolverines!

Gestatten – die Wolverines!

Die Mädels der weiblichen D sind ein starkes Team. Auf und neben dem Handballfeld zeigen sie, was eine Handballmannschaft ausmacht: Kampfgeist, Zusammenhalt und eine gute Portion Craziness.
Darum sind wir ab sofort die Wolverines! Artverwandt mit dem Dachs und damit auf jeden Fall im Dachsbau daheim. Immer hungrig nach dem Ball (Kuchen!) und auch sonst (Mannschaftspicknick bei jedem Spiel!). Was auch gut passt, da der deutsche Name für diese durchsetzungsstarken Viecher „Vielfraß“ ist.

In der Hinrunde der Bezirksliga setzten wir uns souverän durch, gewannen bis auf ein Unentschieden gegen den ebenfalls starken TSV Murnau alle Spiele und stiegen so als Hinrundensieger in die Bezirksoberliga auf. Auch das Pokalspiel konnte für uns entschieden werden, so dass wir im Halbfinale des Alpenvorlandpokals standen. So ging es hochgestimmt in die Weihnachtspause, die mit einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier eingeleitet wurde. Und das besondere Geschenk aus dem Sack des Nikolaus war: Eintrittskarten für alle Wolverines zur Handball-WM in der Olympiahalle.

Das neue Jahr wurde aber zuvor noch furios begonnen: Im absoluten Schneetreiben traten wir die Fahrt ins Allgäu zum Erima-Pokal des HSG Dietmannsried-Altusried an. Und gewannen das Turnier, wobei wir im Finale den amtierenden Pokalsieger TSV Schwabmünchen bezwangen. Eine tolle Teamleistung!

Dann das absolute Highlight: Die gesamte Mannschaft, begleitet von den Trainern Sabrina, Timo und Birgit, durfte – dank bei einem Wettbewerb vom BHV gewonnener Freikarten – in die Olympiahalle. Dort sahen die Wolverines die Spiele Island – Bahrain, Kroatien – Mazedonien und Japan – Spanien. Und die ganze Olympiahalle wurde dank lautstarker Mädels in roten Jacken zu Japan-Fans! Auch die FanZone mit Rollstuhlhandball und weiteren Stationen wurde von den Mädels gerockt.

Doch dann begann eine Pechsträhne. Verletzung um Verletzung schwächten das Team so, dass wir in der Bezirksoberliga nicht mehr mit der gleichen Mannschaft antreten können. In dieser Liga jedoch ist das Niveau so hoch, dass wir uns gegen die starken Gegner zwar unglaubliche Fights liefern, diese aber nicht immer für uns entscheiden können: Die aktuelle Bilanz in der Bezirksoberliga: 2 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen. Aber trotzdem schon bisher eine grandiose Mannschaftsleistung, auf die das Trainerteam richtig stolz ist!

Wenn du auch ein Wolverine werden willst und zu den Jahrgängen 2006 und jünger gehörst, dann schau vorbei im Training in der Jahnhalle: Mittwoch, 15:00 Uhr und Donnerstag, 16:30 Uhr.