22.02.2019 Erfolgreiches (B)Engerlturnier

Unser (B)Engerlturnier fand am 24.11.2018 bereits zum neunten Mal statt.
Für die Mini Anfänger (7 - 9-jährige) hatten sich vormittags vier Mannschaften (SC Wörthsee, SC Gaißach, TSV Partenkirchen I und II) und nachmittags drei Mannschaften (TSV Landsberg, BSC Oberhausen, TSV Peißenberg) angemeldet. Am Vormittag durften außerdem unsere zwei Bambini-Mannschaften (7 Jahre und jünger) gegen den SC Gaißach ran.

Jede Mini-Mannschaft absolvierte vier Handballspiele, die Bambinis spielten jeweils drei Mal gegen Gaißach. Unsere Minis konnten zeigen, was sie schon alles draufhaben und die meisten haben wieder viel dazugelernt. Die Bambinis hatten einfach nur Spaß.

Alle Besucher konnten sich über eine super Bewirtung mit vielen Leckereien freuen, Carola Wimmer und Toni Grom präsentierten wieder eine gut bestückte Tombola.

In den Spielpausen konnten sich alle Kinder, also nicht nur Handballkinder sondern auch Geschwisterkinder oder Freunde, an unseren vier Spielstationen betätigen. Ein Tischtennisball-, Handball- und Rollbrettparcour und eine Dosenwurfstation. Zusätzlich gab es noch Spielgeräte vom Kreisjugendring: ein großes „vier gewinnt“, ein Tischhockey, ein Leitergolf, das Geschicklichkeitsspiel „Schweizer Käse“ und eine große Rollrutsche. Brauchte ein Kind tatsächlich eine Bewegungspause, konnte es sich an einem Quiz beteiligen.
Die Siegerehrung steht bei allen Minis unter dem Motto „Spielerlebnis vor Spielergebnis“ und so bekommen alle den gleichen Preis. In Weilheim sind das schon von Beginn an unsere berühmten selbstgebackenen Lebkuchenmedaillen. Diese werden von einigen fleißigen Müttern unter der Leitung von Andrea Himstedt gebacken und eingepackt. Einfach spitze und vielen, vielen Dank!

Dieses aufwendige Turnier kann nur durchgeführt werden, wenn es viele helfende Hände gibt. Hier möchten wir uns wieder bei allen Helfern, Eltern, Spielern, Trainern, Schiedsrichtern und Funktionären herzlich bedanken.