02.07.2015 Knapper geht’s nicht! – mB scheitert in der Landesliga-Quali

Mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden im dritten Turnier müssen wir uns leider aus der Landesliga-Qualifikation verabschieden. Einerseits bitter, weil wir mit der Niederlage um nur ein Tor und dem Unentschieden denkbar knapp gescheitert sind. Beide Spiele standen auf der Kippe, das hätte auch anders ausgehen können. Andererseits berechtigt, weil diese Qualifikation uns die Grenzen unserer Leistungsfähigkeit aufgezeigt hat. Wir sind in der ÜBOL ganz gut aufgehoben, vielleicht wäre die Landesliga für uns zu früh gewesen.


TSV Weilheim – HSG Würm Mitte 6:7 (3:2)
Beide Mannschaften haben extrem nervös agiert, viele technische Fehler hüben wie drüben. Nach zwölf Minuten gerade mal 5 Tore…leider haben wir es nie geschafft, den Rückraumlinken der HSG in den Griff zu bekommen. Da stand unser Flo zu oft alleine gegen diesen Hühnen…erfreulich: die zwei Tore von Korbi, der immer mehr ins Spiel findet. Ärgerlich: Würm macht fünf Sekunden vor Schluss mit einem Freiwurftor den Sieg perfekt. Da haben wir nicht gut ausgesehen in der Abwehr…
Spieler und Tore: Korbinian Wimmer (2 Tore), Jonathan Jilg, Sören Kemnitz, Lukas Korinth, Sebastian Theimer (jeweils 1), Nils Himstedt, Benjamin Jilg, Andreas Kunz, Lucas Mehnert, Lars Schindler, Alexander Schultz, Florian Stanzel, Matthias Weid, im Tor war Alexander Tinz

TSV Weilheim – TG Landshut 18:10 (8:5)
Uns war klar, dass wir uns steigern mussten, um überhaupt noch eine Chance zu haben aufs Weiterkommen. Vor allem in der Abwehr ist uns das nicht richtig gut gelungen am Anfang. Aber in der zweiten Hälfte haben wir endlich zu unserem Spiel gefunden. Benji konnte im Tor einige wichtige Würfe wegnehmen und im Angriff hat Korbi seine gute Leistung aus dem ersten Spiel bestätigt. Clever hat er die Lücken genutzt, die Jona und Flo für ihn gerissen haben.
Spieler und Tore: Korbinian Wimmer (5 Tore/davon 1 Siebenmeter), Florian Stanzel (4), Jonathan Jilg (4/1), Alexander Tinz (2), Nils Himstedt, Sebastian Theimer (jeweils 1), Lukas Korinth (1/1), Sören Kemnitz, Andreas Kunz, Lucas Mehnert, Lars Schindler, Alexander Schultz, Matthias Weid, im Tor und im Feld waren Benjamin Jilg und Alexander Tinz

TSV Schleißheim – SC Unterpfaffenhofen/Germering 7:7 (4:5)
Gegen den stärksten Gegner und späteren Turniersieger haben wir es leider verpennt, den Sieg einzufahren. Zwei verworfene Siebenmeter…sch…
Der Reihe nach: wir haben in der Abwehr gut gearbeitet und das schnelle Spiel der „Upfler“ gut unterbunden. Alex war im Tor eine Bank! Aber vorne haben wir überhastet abgeschlossen, nicht lange genug auf unsere Chance gewartet. Und in der zweiten Halbzeit hat Alex in Kombination mit unserer Abwehr die Vorstädter schier zur Verzweiflung gebracht. Nur zwei Tore in zwölf Minuten…das war schon richtig gut. Aber am Ende hat uns die Kaltschnäuzigkeit gefehlt, um das Ding wirklich für uns zu entscheiden.
Spieler und Tore: Florian Stanzel, Sören Kemnitz, Jonathan Jilg (jeweils 2 Tore), Nils Himstedt (1), Benjamin Jilg, Lukas Korinth, Lucas Mehnert, Andreas Kunz, Sebastian Theimer, Lars Schindler, Alexander Schulz, Matthias Weid, Korbinian Wimmer, im Tor war Alexander Tinz

TSV Weilheim – TSV Ebersberg 18:17 (6:4)
Wir mussten dieses Spiel gewinnen, um überhaupt noch eine theoretische Chance auf die Qualifikation zu haben. Naja, und auch, wenn es nicht klappen sollte, wollten wir uns mit Anstand aus der Landesliga verabschieden. Im Angriff haben wir vile Dinge richtig gemacht, neun Tore in zwölf Minuten sprechen für sich. Aber die Abwehr…da wurde klar, dass wir noch viel zu lernen haben. Vor allem, wenn nicht unsere ersten Sieben auf der Platte steht…
Am Anfang der zweiten Hälfte waren wir dann sogar drei Tore hinten (9:12), aber wir haben schnell wieder zu unserem Spiel gefunden. Am Ende war‘s knapp, aber verdient. Wiederum bemerkenswert: zwei Tore von Alex, der zwei wunderschöne Gegenstoßtore erzielen konnte. Und ein Tor von Lucas, der sich seinen Einsatz durch Trainingsfleiß verdient und ihn mit dem Tor veredelt hat.
Spieler und Tore:, Jonathan Jilg (5 Tore), Florian Stanzel (4, ), Sebastian Theimer, Alexander Schultz (jeweils 2), Lukas Korinth (2/davon 2 Siebenmeter), Sören Kemnitz, Andreas Kunz, Lucas Mehnert (jeweils 1), Nils Himstedt, Lars Schindler, Matthias Weid, Korbinian Wimmer, im Tor und im Feld waren Benjamin Jilg und Alexander Tinz

Wie gesagt, am Ende überwiegt der Stolz auf unsere Jungs, die haarscharf an der Qualifikation zur Landesliga vorbeigeschrammt sind. Ein frisch zusammengewürfelter Haufen hat sich erstaunlich schnell als Team gefunden. Nun gilt es, in der kommenden Saison die individuellen Fähigkeiten zu verbessern. Die Jungs sind willig und ein klasse Team. Wir Trainer freuen uns auf die weitere Arbeit mit der Truppe!!