22.10.2018 mB: Niederlage gegen deutlich überlegenen TSV Forstenried

Nach der Auftaktniederlage gegen den TSV Murnau (19:31), bei der nach der langen Sommerpause bei Weilheim leider noch nichts klappte, folgten zwei Siege gegen die HSG Würm-Mitte (21:19) und gegen MTV 79 München (39:29). Leider verletzte sich Oliver Selbach bereits im zweiten Spiel und fällt für die nächsten Begegnungen noch aus. Die mB-Jugend ist daher dringend auf die Unterstützung aus der C-Jugend angewiesen. Bisher machten die Jungs aus dem jüngeren Jahrgang ihre Sache mehr als gut. Sie sind eine Top-Unterstützung für die Mannschaft.

Im vierten Spiel gegen den TSV Forstenried gab es leider wieder eine Niederlage (19:25).
Die körperlich deutlich überlegenen Spieler aus Forstenried gaben von Anfang an das Tempo vor. Dank einer gut besetzten Bank konnten die Forstenrieder dieses Tempo auch bis zum Schluss durchhalten. Bis zum 4:5 in der 13. Minuten konnten die Weilheimer das hohe Tempo noch mitgehen und mit einer 3-2-1-Abwehr die wuchtigen Rückraumspieler vom Tor fernhalten. Dann jedoch schwanden, insbesondere bei den Spielern der C-Jugend, die bereits 50 Minuten Handball gespielt hatten, nach und nach die Kräfte. Ohne Auswechselspieler auf Seiten von Weilheim konnten die Trainer nur in der einminütigen Auszeit die Spieler etwas verschnaufen lassen. Mit der schwindenden Kondition, schwand auch die Konzentration. Dies führte zu vielen technischen Fehlern im Angriff und Gegenstoßtoren durch Forstenried.

Zur Halbzeit war das Spiel beim Stand von 8:12 zwar noch nicht entschieden, aber Weilheim hätte eine Leistungssteigerung gegenüber der ersten Hälfte benötigt. Dies gelang leider nicht und so endete die Partie mit 25:19 für Forstenried.
In der Tabelle der ÜBOL Süd liegen die Weilheimer mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf dem 6. Platz.


Weilheims Spieler und ihre Tore:
Tim Spiegler (12/1), Frank Pedley (3/1), Mario Dietrich (2), Sandro Meir (2), Lukas Beer, Kevin Pich, Torhüter: Sebastian Ingerl und Oscar Pedley