21.10.2018 wD: „Trainingslager Dahoam“

Bericht über das zweitägige Vorbereitungstrainingslager der weiblichen D-Jugend vom Samstag, den 22. bis Sonntag, den 23.09.2018 in Weilheim

Die Mädels fit machen für den Saisonstart und zwei Tage zusammen als Mannschaft Spaß haben – das war das Ziel des Wochenendes. Dazu trafen sich am Samstag um 13:00 vier Trainer und 14 Mädchen der Jahrgänge 2006 und jünger in der Hardtschulturnhalle. Hier erwartete Sie eine Überraschung: Hans Obermaier, Papa einer Spielerin und Parcours-Trainer beim TSV, hatte für sie eine Aufwärmung der etwas anderen Art vorbereitet: Beim Sprung über Balken und Reck wuchsen die Mädels gleich zu Beginn des Trainingslagers über sich hinaus und feierten sich beim Sprung in die Schnitzelgrube.

Perfekt erwärmt und gut gelaunt widmeten wir uns dann dem Handballtraining. Individuelle Verbesserung der Wurftechnik mithilfe von Videoanalyst Lucas Mehnert stand genauso auf dem Programm wie die Arbeit am Zusammenspiel der ganzen Mannschaft.

Im Anschluss zeigte unsere Mannschaft ihre Qualität als Cheerleaderinnen. Lautstark wurde die männliche B bei ihrem Spiel gegen den TSV Murnau angefeuert. Leider konnten die Jungs keinen Sieg einfahren – was unserer Laune aber keinen Abbruch tat.

Die ganze Mannschaft machte sich auf Richtung Vereinsheim. Die eine Hälfte im Auto mitsamt dem ganzen Gepäck, der Rest per Rad mit dem Ferien-Äktschn erprobten Radlführer Timo Weinmann. Hier gab es Burritos vom Feinsten und dann noch eine Überraschung: Zum Chill-Down am Abend kamen eigens Shiatsu-Trainer, die mit der Mannschaft eine Einheit Partnermassage durchführten. So ging es entspannt in die Nacht…
Am nächsten Morgen ging es gut gefrühstückt wieder retour in die Hardtschule. Mittlerweile hatten wir unsere Menschenkette perfektioniert, durch die sämtliches Gepäck auf einer Weise vom Vereinsheim ins Auto und vom Auto in die Halle geschafft wurde, die einer Handballmannschaft würdig ist: Natürlich von Spielerin zu Spielerin geworfen!

In der Hardtschule erwartete uns ein Vorbereitungsturnier mit einem unbekannten Gegner, dem TSV Landsberg und einem bereits bekannten Gegner, dem SV Laim. Gegen diese Mannschaft mussten wir uns beim Rasenturnier in Forstenried im Sommer im Finale geschlagen geben. Die Weilheimer Mädels zeigten sich aber topmotiviert und konnten nicht nur souverän gegen Landsberg, sondern auch am Ende deutlich gegen Laim gewinnen. Nicht zuletzt natürlich auf Grund der perfekten Stärkung, die die Mädels durch das Snackbuffet der Eltern erhalten hatten.

Nach so einem Vorbereitungswochenende bleibt nur, sich auf die Saison zu freuen! Und natürlich allen Mitwirkenden für ihren Einsatz zu danken!
(Birgit Spreitzer)