11.04.2018 mA: Jung-Dachse bestehen beim LEW-Cup 2018

Jung-Dachse bestehen beim prestigeträchtigen LEW-Cup 2018

Im ersten und letzten Test vor dem Beginn der Qualifikationsrunden für die Saison 2018/19 konnte sich die A-Jugend unter ihrem neuen Trainergespann Rösler/Wolf beim hochkarätig besetzten LEW-Cup 2018 in Schwabmünchen von ihrer besten Seite zeigen.

Seit Anfang März befindet sich das neue Perspektivteam der Weilheimer Dachse in der Vorbereitungsphase auf die neue Saison. Hallen- und Laufeinheiten standen bislang auf dem Trainingsplan, der leider durch die Hallenschließung in den Osterferien unterbrochen wurde.

Da kam das Turnier in Schwabmünchen genau richtig, um sich mit Mannschaften mit LL- und Bayern-Liga-Ambitionen zu messen. Fünf Vorrundenspiele galt es einigermaßen schadlos zu bestehen. Doch schon im ersten Gruppenspiel gegen den SV Anzing - immerhin ein Bayern-Liga-Aspirant - kam es zu einer knappen 11:12-Niederlage. Das Ergebnis war allerdings mehr als ein Erfolg zu sehen. Viele technische Fehler und die Schläfrigkeit der Jung-Dachse haben die erste große Überraschung verhindert. Die ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Im zweiten Spiel gegen den Bayernliga-Nachwuchs aus Friedberg konnten sich die Weilheimer mit einem 10:8 Erfolg die ersten Lorbeeren in diesem Turnier verdienen. Aber es sollte noch besser kommen. Mit zwei Siegen über Dietmannsried/Altusried und den Gastgeber Schwabmünchen stand die Tür zum Halbfinale auf einmal weit offen. In der letzten Begegnung der Gruppenphase musste gegen den TV Marksteft mindestens ein Punkt her, um nicht den Franken den zweiten Tabellenplatz zu überlassen.
Mit einer bravourösen Leistung bezwangen die Ammerstädter den direkten Konkurrenten aus Marksteft mit 8:4 Toren. Bemerkenswert dabei war neben der (insgesamt) sehr guten Torhüterleistung von Jonas Hermann und Benjamin Jilg die stabile Abwehr um Korbinian Wimmer, Flo Stanzel und "Matze" Weid. Aufopferungsvoll und mit besonderem Ehrgeiz schafften es die Mannen um Rösler/Wolf das Tor bis zur 9. Minute "sauber" zu halten, so dass der vier Tore-Vorsprung souverän über die Zeit gebracht werden konnte.

Nachdem man nun punktgleich mit dem TSV Friedberg war, den direkten Vergleich gegen die Schwaben jedoch gewonnen hatte, zogen die "Jung-Dachse" völlig unerwartet als Gruppenerster ins Halbfinale ein.
Dort kam es dann zum Aufeinandertreffen mit dem Bayernliga-Nachwuchs der Jugendpielgemeinschaft HT München. Nach einer turbulenten und nicht weniger spannend sein könnenden Begegnung gegen die schnell aufspielenden Münchner Vorstädter schafften es die Weilheimer zum Ende der Partie wichtige Akzente zu setzen und mit einem 13:11 als Sieger ins Finale des LEW-Cup´s einzuziehen.Im Finale traf die Mannschaft erneut auf die A-Jugend aus Friedberg. In einer packenden und sportlich mitreißenden Begegnung schafften es die Weilheimer mit einem Tor kurz vor Ende der Partie in die Verlängerung. In den letzten fünf Minuten Turniers musste man sich dann jedoch mit 10:14 geschlagen geben.

Obgleich man ein Finale doch immer als Sieger beenden möchte, war der Auftritt, der "neuen A-Jugend" aller Ehren wert und lässt auf weitere tolle Spiele hoffen.

Nun heißt es allerdings Ruhe bewahren und auf den Boden der Tatsachen zurück zu kehren. In knapp drei Wochen findet die erste Quali-Runde für die Landes-Liga statt - aktuell am 22.04. in Bad Tölz. Bis dahin heißt es konzentriert weiterarbeiten und die jungen Spieler intregrieren, um die hochgesteckten Ziele zu erreichen.