02.12.2019 mC: Handballkrimi in der Jahnhalle

Männliche C-Jugend besiegt Meisterschaftskonkurrent SSV Ettal mit 39:36

Das Spitzenspiel der bezirksübergreifenden Oberliga Südwest 2 war an Dramatik kaum zu überbieten, dass Schiedsrichterinnen-Team aus Oberhausen hatte alle Hände voll zu tun und das Nervenkostüm des Trainerteams Carsten Rösler und Walter Kurzrock wurde kräftig belastet. Mit großem Kampfgeist konnte der direkte Liga-Konkurrent SSV Ettal, der vor der Partie wie der TSV Weilheim 12:0 Punkte hatte und nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf dem zweiten Tabellenplatz stand, niedergerungen werden.

Bis zur 21. Minute mit Stand 15:15 war das Spiel absolut ausgeglichen und erst zur Halbzeit konnten die Weilheimer eine knappe 21:18 Führung herausspielen. Diese Führung konnte dann in dem körperbetonten Spiel, in dem alle Spieler ihr Letztes gaben, bis zum Ende gehalten werden und auch eine Zweiminuten-Zeitstrafe brachte die Weilheimer nicht mehr aus ihrem Konzept. Zudem zeichnete sich Torwart Oscar Pedley mit zahlreichen Glanzparaden aus, die Abwehr konnte die wurfgewaltigen Spieler der Ettaler durch die offensive Spielweise stark unter Druck setzen und so einen verdienten 39:36-Sieg erringen. Damit ist der TSV Weilheim weiterhin Tabellenführer in der bezirksübergreifenden Oberliga Südwest 2 mit 14:0 Punkten und 303 : 199 Toren.

Spieler für Weilheim: Tim Spiegler 22 Tore, Ben Rösler 10, Sandro Meir 5, Niklas Dörries und Niklas Häfele je 1, Linus Schultz, Emil Ganguin und Milan Kollmuß sowie Torwart Oscar Pedley


Vielen Dank an die C-Jugend-Mädchen fürs fotografieren (siehe Galerie)!


Am kommenden Samstag fährt die männliche C-Jugend noch zu ihrem letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr zum TV Bad Tölz. Da die Tölzer in der Tabelle bisher erst 4 Minuspunkte aufweisen, ist Vorsicht geboten und es gilt, mit einem gut herausgespielten Sieg die Herbstmeisterschaft sicherzustellen.