14.11.2019 mB: Ausgleich per direktem Freiwurf kassiert

Die Spiele des SV München Laim endeten bisher immer in wahren Krimis. Doch das Gastspiel der Münchner im Dachsbau dürfte an Dramatik alle vorangegangenen Partien leicht übertreffen. Sehr verschlafen starteten die Jungdachse am Sonntagmorgen in die Partie. Besonders die Abwehr war in den ersten 20 Minuten nicht anwesend und ließ besonders den gegnerischen Rückraumspielern zu viel Platz zur Entfaltung. Erst nach einer Auszeit beim 10:15 (18.) bekam man hinten mehr Zugriff und schaffte es bis zur Pause auf 16:17 zu verkürzen. Ein schmeichelhaftes Ergebnis, da die Gäste 20 Minuten lang tonangebend waren.Die Direktive der Kabinenansprache war klar. Unter 30 Gegentoren sollte man bleiben, dann müsste es für weitere zwei Punkte reichen.

Der Start in die zweite Hälfte verlief auch wie gewünscht und man konnte beim 18:17 (27.) zum ersten Mal in Führung gehen. Bis zur 45. Minute lag man nun ständig mit 2-3 Toren in Front, vergab aber durch technische Fehler und Pech bei Pfostentreffern leichtfertig die Möglichkeit sich weiter abzusetzen und das Spiel zu entscheiden. So bekamen die Zuschauer eine hektische und für die Jungs denkbar unglückliche Schlussphase zu sehen. Beim 28:28 in der Schlussminute scheiterte man zuerst erneut am Pfosten, konnte hinten aber den Ball zurückerobern. Sandro Meir traf 20 Sekunden vor Schluss zur 29:28 Führung und nun galt es den letzten Angriff der Gäste zu überstehen. Dies gelang auch bis zur Sirene, doch die Münchner erhielten noch einen direkten Freiwurf. Ihr bester Schütze setzte den Ball zwar gegen den Pfosten, dieser sprang aber von hinten an den Fuß des nach der Pause stark verbesserten Oscar Pedley und fand so doch noch den Weg ins Tor.
So steht letztendlich ein enorm unglückliches, aufgrund des kompletten Spiels aber gerechtes 29:29 Unentschieden zu Buche.

Für Weilheim spielten:
Oscar Pedley (Tor), Sandro Meir (13), Tim Spiegler (6/2), Frank Pedley (5/1), Mario Dietrich (4), Adrian Keller (1), Jens Himstedt, Ben Rösler, Anton Utzschneider